Im Zuge der aktuellen Coronavirus-Pandemie treten bei immer mehr Patienten Symptome wie Leistungsschwäche, Müdigkeit, Kurzatmigkeit und Besorgnis auf, die auf den aktuellen Coronavirus-Ausbruch zurückzuführen sind.
Selbst bei asymptomatischen Fällen sollte innerhalb von drei Monaten nach dem ersten Testergebnis eine ärztliche Untersuchung durchgeführt werden.
Dazu gehören eine körperliche Untersuchung, Labortests (CRP, BB, Troponin-T, Nt-proBNP, D-Dimer), ein EKG, eine Ultraschalluntersuchung des Herzens und eine Spirometrie (Lungenfunktionstest) sowie andere Verfahren (Lungenfunktionstest). Die kontinuierliche Überwachung der Atemgase in Verbindung mit der Lungen- und Herzleistung ermöglicht es uns, eine Verschlechterung der kardialen oder pulmonalen Leistung während der Belastung zu erkennen.
Wenn Sie einen Kardiologen in Köln suchen, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Bitte kontaktieren Sie uns, um einen Termin mit einem barrierefreier Kardiologe in Köln.

Kardiologe Köln: Leitlinien für Herzpatienten während der Corona-Epidemie

Sie können gerne auch ohne Termin in der Praxis vorbeikommen. Wegen der Coronavirus-Epidemie haben wir zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Händedesinfektion vor und nach der Praxis ist eine gute Idee. Bitte setzen Sie einen Mund- und Nasenschutz auf, wenn Sie sich in der Praxis aufhalten.
Unsere Praxis ist eine Mischung aus hausärztlicher Versorgung, innerer Medizin, Kardiologie und Behandlungsmöglichkeiten für Diabetes. Das spart Zeit und Anfahrtswege. Kurze Wartezeiten und eine angenehme Atmosphäre machen den Praxisbesuch für Sie angenehmer. Die freundlichen Mitglieder des Praxisteams begrüßen Sie und sorgen dafür, dass Sie sich sofort wohlfühlen.

Kardiologe Köln: Medizinische Grundversorgung durch einen Hausarzt

Die Kardiologie ist die Wissenschaft, die sich mit dem Herzen beschäftigt. Sie gilt als ein Teilgebiet der Inneren Medizin. Ein Kardiologe wird Ihnen helfen.
Seit Jahrzehnten betreut die Praxis eine große Zahl von Patienten aus Köln und Umgebung. Menschen mit körperlichen oder seelischen Beschwerden können bei ihrem Hausarzt oder bei einem Allgemeinmediziner eine medizinische Grundversorgung erhalten.
Patienten mit Diabetes können in unserem Hausarztzentrum mit dem Schwerpunkt Diabetesologie eine umfassende und maßgeschneiderte medizinische Behandlung erhalten. Die innere Medizin befasst sich mit Erkrankungen der inneren Organe. Der Einsatz von Naturheilverfahren kann helfen, Krankheiten vorzubeugen, zu heilen oder zu lindern.
Koronarangiographie und Revaskularisierung mit minimalinvasiven Techniken Elektrophysiologie Die Mitralklappeninsuffizienz wird in den meisten Fällen mit Kathetern behandelt. Implantation einer Aortenklappe über einen Katheter Herzinsuffizienz Pneumologie Erwachsene, die mit einem angeborenen Herzfehler geboren wurden (EMAH) Arterielle Hypertonie ist eine Erkrankung, die die Blutgefäße betrifft.

Die Uniklinik Köln hat eine Website entwickelt, die für alle Nutzer zugänglich ist.

Barrierefreie Internetseiten ermöglichen Menschen mit den unterschiedlichsten Behinderungen und altersbedingten Wahrnehmungseinschränkungen den Zugang zum Internet. Sie sind nicht nur für Menschen mit Behinderungen von Vorteil, sondern auch für andere, die eine einfache Navigation und schnelle Ladezeiten bevorzugen.
Wir sind ständig bestrebt, die Qualität unseres Online-Auftritts zu verbessern. Sollten Sie Probleme mit unseren Seiten feststellen oder sonstige Verbesserungsvorschläge haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an uns.
Den Patienten wird eine Behandlung auf höchstem Niveau geboten. Sie profitieren von den neuesten technologischen Fortschritten bei der Behandlung von Koronararterienstenosen, Herzrhythmusstörungen und Bluthochdruck. Die Zusammenarbeit mit der Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie ermöglicht uns die kathetergestützte Behandlung von Herzklappenerkrankungen, die einen weiteren wichtigen Schwerpunkt darstellt. Patienten, ihre Begleiter und Besucher sollten einige wichtige Richtlinien zur Infektionsprävention beachten. Bitte denken Sie daran, dass für alle Tätigkeiten im Universitätsklinikum eine FFP2-Maske erforderlich ist.