Wie wählt man den besten Standort für eine Solarstromanlage aus?

Da die Ausrichtung und der Standort der Solarmodule einen großen Einfluss auf ihre Effizienz haben, ist es wichtig, die Platzierungsoptionen eingehend zu prüfen, um sicherzustellen, dass sich Ihre Investition auszahlt und die Solarmodule so viel direkte Sonneneinstrahlung wie möglich erhalten. Bei der Bestimmung des optimalen Standorts für Ihr Solarkraftwerk, sei es für Ihr Haus, Ihr Unternehmen oder Ihre Industrie, müssen Sie die Richtung, den Winkel und den Schatten, der auf die Module fallen kann, berücksichtigen. Die Vorteile der Solarenergie sind:Sie profitieren von einer 100 % umweltfreundlichen Stromquelle.Sie ist endlos verfügbar und vollständig erneuerbar.Sie können nicht nur Geld sparen, sondern auch von der überschüssigen Sonnenenergie profitieren.

Praktische Lösungen für die Umzäunung Ihres Balkonkraftwerks

Wenn Sie eine Solarstromanlage auf dem Boden aufstellen wollen, brauchen Sie Platz für die Bretter und Anschlüsse. Wenn es in der Nähe ein offenes Gebiet ohne nennenswerte Gebäude gibt, wird diese Option meist gewählt. Diese Lösung gefällt mir, weil sie einfacher und praktischer ist und gleichzeitig die Gefahr von Problemen verringert. Aufgrund des leichten Zugangs sind Wartung und Überwachung schneller möglich, was eine gesunde Alterung der Platten fördert – außerdem ist es einfacher, den idealen Neigungswinkel zu bestimmen.Für größere Anwendungen, z. B. im industriellen Bereich, sind Freiflächen-Solaranlagen häufig eine gute Wahl. Wenn Sie diesen Raum in Ihrem Haus haben, achten Sie auf die Verschattung – ein furchtbarer Feind.

Alles rund um dein Balkonkraftwerk: Richtung

Die Ausrichtung ist das Wichtigste bei der Installation eines Solarmoduls, denn sie ist das Merkmal, das die Leistung der Photovoltaikanlage am meisten beeinflusst. Um die Strahlung besser einfangen zu können, sollte das Panel in die Richtung zeigen, in die die Sonne am längsten scheint.

Was ist der optimale Winkel für ein Solarmodul?

Solarmodule sollten auf einem Dach mit einer Neigung installiert werden, die dem Breitengrad des Aufstellungsortes entspricht. Ist ein solcher Winkel nicht möglich, reicht ein Winkel von 30 bis 45 Grad aus. Die Leistung eines Solarmoduls wird erhöht, wenn die Solarmodule in einem geeigneten Winkel angebracht werden. Häuser mit Flachdächern sind daher ideal. Denken Sie bei Ihren Überlegungen zu den Neigungswinkeln daran, dass die Sonne zu verschiedenen Zeiten des Jahres in einem anderen Winkel zur Erde steht. Wählen Sie eine Neigung, die zu allen Jahreszeiten am günstigsten ist.

Fazit

Solarmodule benötigen so viel Sonnenlicht wie möglich, um richtig zu funktionieren. Objekte, die Schatten auf das Dach oder den Boden werfen, wie z. B. Schornsteine, Bäume und umliegende Gebäude, beeinträchtigen die Anzeige. Achten Sie darauf, dass Sie sich dieser Probleme bewusst sind, damit Sie nicht unvorbereitet getroffen werden.